Neustationierungen der NATO und Kriegsmannöver in Osteuropa stoppen!

NeuStationierungen der NATO und Mannöver in Osteuropa stoppen! NATO abrüsten – G7 Kriegspolitik stoppen!

Tschechien wird vom 22.Juni – 3. Juli 2015 mit mehr als 400 Soldat_innen gemeinsam mit den USA, Ungarn, Litauen und der Slowakei ein gemeinsames Manöver in Boletice durchführen. Geübt werden sollen erstmals Abschöße von Boden – Luft – Raketen mit kurzer Reichweite.

Bei der Militärübung soll ein Luftangriff auf ein europäisches NATO – Mitglied simuliert werden. Zeitgleich hat am 20.3.2015 das Parlament in Sofia der Errichtung eines NATO – Kommandozentrums in Bulgarien zugestimmt. Das wurde beim NATO – Gipfel 2014 in Wales beschlossen und ist nur ein Teil der neuen permanenten NATO – Militärinsfrastruktur in den sechs östlichen NATO – Staaten (Estland, Lettland, Litauen, Polen; Rumänien und Bulgarien) für die neue Eingreiftruppe der NATO.

Insgesamt soll diese Eingreiftruppe auf 30 000 Soldat(innen) erhöht werden, davon soll ein Teil (5000 Soldaten) als Elitetruppe bereits ab 2016 innerhalb von wenigen Tagen eingesetzt werden können.

NATO – Oberkommandeur Philip Breedlove macht deutlich, worum es geht: “ Die Arbeit, die wir hier gegenwärtig leisten, ist die größte Herausforderung seit dem Kalten Krieg“

Zu den dauerhaften Stationierungen der NATO kommen derzeit viele Mannöver der NATO in Polen, Lettland, Estland, Litauen, Ostsee.
zB.: das Mannöver „Swift Response“, das von 18. August – 15. September in Deutschland, Italien und Bulgarien stattfinden soll oder „Trident Juncture“ in Italien, Portugal, Spanien (28. September – 16. Oktober)

Den antimilitaristischen Widerstand gegen Kriegspolitik beginnen!

Advertisements
Kurzmitteilung | Dieser Beitrag wurde unter Allgemein veröffentlicht. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s